BöSha GmbH und Co. KG

Über 50% Energieeinsparung durch innovative Straßenbeleuchtung

Die BöSha GmbH in Rüthen wird im Rahmen des Wettbewerbs "Kommunen in neuem Licht" für das Projekt "Paderborner LED-Straßenbeleuchtung (PALESTRA)" mit 921.000 € vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Durch die Förderung durch das BMBF bekommt das Projekt eine bundesweite Strahlkraft.
Im Bereich der Straßenbeleuchtung liegen große Einsparpotentiale. Laut dem Magazin "Elektronik Report" benötigen Städte nahezu 38% ihres Energiebedarfs für die Straßenbeleuchtung. Mit der innovativen LED-Technik der Firma BöSha lässt sich eine Einsparung von über 50% bewirken, und das bei insgesamt wesentlich geringem Wartungsaufwand, denn LEDs haben eine sehr lange Lebensdauer (100.000 Betriebsstunden, das heißt eine Nutzdauer von mehr als 25 Jahren), und einer besseren Ausleuchtung durch tageslicht-weißer LEDs.

BöSha verwendet zur Herstellung seiner LEDs eine bestimmte Multichiptechnologie, bei der spezielle Reflektoren das Licht bündeln und lenken und dabei gleichzeitig als Kühlung dienen. Von der Lichtqualität sind große Verbesserungen zu Vorläufer-LEDs erreicht worden. Man kann heute außerdem aus bis zu sieben Farbtemperaturen wählen. Auch ein kostengünstigeres Nachrüsten der im Bestand befindlichen Straßenlampen mit LEDs, bietet BöSha an.

Ein weiteres Merkmal der Beleuchtungsinstallation ist die Verwendung einer adaptiven Straßenbeleuchtung, die auch im Rahmen des EU-weiten Projekts e-streetlight angeregt wird. Bei adaptiver Straßenbeleuchtung wird jede Leuchte je nach Bedarf genau reguliert - also z.B. je nach Wetterlage oder dem Verkehrsaufkommen auf der Straße.

 


 

Porträt

Die Fa. BöSha wurde im Jahr 1979 in Lippstadt (Nordrhein-Westfalen) von Brigitte Shahrokhshahi-Böning und Davoud Shahrokhshahi gegründet. Später ist der Standort der Firma dann nach Rüthen verlegt worden. Elektronische Betriebsmittel für explosionsgefährdete Bereiche war das eigentliche Kerngeschäft. Mit Einführung der neuen Produktpalette im Bereich Leuchten Ende 2005 wurde es BöSha möglich, zusätzliche Industriebereiche zu bedienen.

Steckbrief

Anzahl der Mitarbeiter 44 Festangestellte plus 80 Mitarbeiter in Lohnarbeit
Standort Rüthen
Gründung 1979

Weitere Informationen

PowerPoint-Präsentation zum Download (4,37 MB)