Effizienz-Agentur - Regionalbüro Werl

Beispielhaftes Beratungsangebot für KMU in Werl

Die europäische Wirtschaft wird durch die Ressourcenverknappung in ihrer Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigt. Drei Viertel der europäischen Unternehmen haben in den vergangenen fünf Jahren Preissteigerungen bei den Kosten für Material hinnehmen müssen. So stieg alleine der Kupferpreis seit 2009 um über 200 Prozent. Das Thema Ressourceneffizienz ist längst zur wirtschaftsstrategischen Frage auf europäischer Ebene geworden. Ob verbesserte Prozessabläufe, Verminderung von Ausschuss und Emissionen oder innovative Technologien und Produkte: Maßnahmen im Sinne der Ressourceneffizienz eröffnen Unternehmen die Möglichkeit, Kosten zu senken, die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und die Umwelt zu schonen.

Die kontinuierliche Steigerung der Material- und Energieeffizienz der Wirtschaft ist somit ein wichtiges Anliegen in Deutschland und auch europaweit. Das Regionalbüro der Effizienz-Agentur NRW (EFA) in Werl entwickelt gemeinsam mit Institutionen, Verbänden und Wissensträgern der Region Stärken für die Zukunft: Zahlreiche Beratungsangebote, Netzwerke und Initiativen unterstützen den Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen und verbreiten übertragbare Lösungen zum effizienteren Ressourceneinsatz.

Die EFA wurde mit ihrem Beratungsangebot von der EU als deutsches Beispiel für die "Best Practice" (Leitfaden) im Rahmen der Flaggschiff-Initiative zur Ressourceneffizienz hervorgehoben. Anfang 2011 stellte die Europäische Kommission mit dieser Flaggschiff-Initiative einen strategischen Rahmen für die nachhaltigere Nutzung von natürlichen Ressourcen und die Umstellung auf ein ressourcenschonendes, kohlenstoffarmes Wachstum in Europa vor.

Porträt

Die kontinuierliche Steigerung der Material- und Energieeffizienz der Wirtschaft ist somit ein wichtiges Anliegen in Deutschland und auch europaweit. Das Regionalbüro der Effizienz-Agentur NRW (EFA) in Werl entwickelt gemeinsam mit Institutionen, Verbänden und Wissensträgern der Region Stärken für die Zukunft: Zahlreiche Beratungsangebote, Netzwerke und Initiativen unterstützen den Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen und verbreiten übertragbare Lösungen zum effizienteren Ressourceneinsatz.
Die EFA wurde mit ihrem Beratungsangebot von der EU als deutsches Beispiel für die "Best Practice" (Leitfaden) im Rahmen der Flaggschiff-Initiative zur Ressourceneffizienz hervorgehoben. Anfang 2011 stellte die Europäische Kommission mit dieser Flaggschiff-Initiative einen strategischen Rahmen für die nachhaltigere Nutzung von natürlichen Ressourcen und die Umstellung auf ein ressourcenschonendes, kohlenstoffarmes Wachstum in Europa vor.

Im April 2010 eröffnete die Effizienz-Agentur ihr sechstes Regionalbüro in Nordrhein-Westfalen im Technologiezentrum für regenerative Energien und rationelle Energienutzung (KonWerl) in Werl. Das Büro unterstützt von hier aus die Unternehmen in der Region Kreis Soest, Märkischer Kreis und Hochsauerlandkreis bei der Verbesserung ihrer Material- und Energieeffizienz.

Die Effizienz-Agentur NRW bietet zahlreiche Informationsveranstaltungen an, u.a. in Kooperation mit der Kreishandwerkschaft Hellweg-Lippe und der Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland, wobei das große Interesse der Wirtschaft in Südwestfalen am Thema Ressourceneffizienz deutlich wird. Mit der aktiven Unterstützung der Partner vor Ort sensibilisiert die EFA für das Thema und informiert Unternehmen im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung über die Potenziale von material- und energieeffizienteren Prozessen.
Neben der Finanzierung durch das NRW-Umweltministerium wird das EFA-Regionalbüro Werl in der Region von zahlreichen Partnern unterstützt, die gemeinsam jährlich ca. 20.000 Euro zur Verfügung stellen:

•    GWS Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Werl GmbH
•    Institut für Technologie- und Wissenstransfer an der FH Südwestfalen (TWS)
•    KonWerl Zentrum
•    Sparkasse Soest
•    Sparkasse Werl
•    Stadtwerke Werl
•    Volksbank Hellweg
•    wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest

Neben Werl bestehen weitere Regionalbüros der Effizienz-Agentur NRW in Aachen, Bielefeld, Münster, Siegen und Solingen.

Geschäftsbereiche

Die europäische Wirtschaft wird durch die Ressourcenverknappung in ihrer Wettbewerbsfähigkeit beeinträchtigt. Drei Viertel der europäischen Unternehmen haben in den vergangenen fünf Jahren Preissteigerungen bei den Kosten für Material hinnehmen müssen. So stieg alleine der Kupferpreis seit 2009 um über 200 Prozent. Das Thema Ressourceneffizienz ist längst zur wirtschaftsstrategischen Frage auf europäischer Ebene geworden. Ob verbesserte Prozessabläufe, Verminderung von Ausschuss und Emissionen oder innovative Technologien und Produkte: Maßnahmen im Sinne der Ressourceneffizienz eröffnen Unternehmen die Möglichkeit, Kosten zu senken, die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und die Umwelt zu schonen. Hier liegt die Aufgabe der Agentur - im Durchführen von konkreten Projekten und bei der Sensibilisierung für das Thema Effizienz.
Die Effizienzagentur bietet zahlreiche Veranstaltungen an, u.a. in Kooperation mit der Kreishandwerkschaft Hellweg-Lippe und der Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland, wobei das große Interesse der Wirtschaft in Südwestfalen am Thema Ressourceneffizienz deutlich wird. Mit der aktiven Unterstützung der Partner vor Ort sensibilisiert die EFA für das Thema und informiert Unternehmen im Rahmen einer kostenlosen Erstberatung über die Potenziale von material- und energieeffizienteren Prozesse. Die 1.100 Projekte, die seit 2000 in und mit kleinen und mittleren Unternehmen in Nordrhein-Westfalen initiiert worden sind, sprechen für den Erfolg der Agentur.

Kontakt

Effizienz-Agentur NRW
Regionalbüro Werl
Henning H. Sittel
Lohdieksweg 6
59457 Werl

Telefon: 02922 / 80345-48
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.efanrw.de