HELLA KGaA Hueck & Co.

Klimafreundlicher Autofahren mit Leuchten-Technik aus Lippstadt

Die Firma Hella ist weltweit einer der führenden Hersteller von Leuchten und Elektronik für die Automobilindustrie. Die Firma aus Lippstadt macht Autofahren sparsamer und klimafreundlicher. Allein durch Technologien von Hella ist es zum Beispiel bereits heute möglich, den CO2-Ausstoß eines Ford Focus von 119 Gramm auf 104 Gramm pro Kilometer zu reduzieren. Dies entspricht etwa einem halben Liter Kraftstoffeinsparung pro 100 km. Für die Autoindustrie sind die Techniken von HELLA daher sehr attraktiv: Europaweit gelten seit 2008 ambitionierte Klimastandards für PKW. Ab 2012 müssen die Hersteller die CO2-Normen erfüllen; bis 2020 muss ein Durchschnittszielwert von 95 Gramm CO2 für die gesamte Flotte des Herstellers erreicht werden. Für diese Herausforderungen ist die Technik von Hella unentbehrlich.


HELLA hat außerdem eine weltweit führende Position bei elektronischen Microhybrid-Komponenten. Hierzu zählt  der Intelligente Batteriesensor (IBS), der als Herzstück des Energiemanagements im Fahrzeug bereits bei zahlreichen Automobilherstellern zur Anwendung kommt. Die Sensorik ermittelt die Batteriezustandsgröße und liefert präzise Strom-, Spannungs- und Temperaturwerte der Fahrzeugbatterie. Diese Daten ermöglichen eine sinnvolle Kontrolle und Steuerung des systeminternen Energiehaushalts. Der IBS realisiert dabei ein CO2-Einsparpotenzial von rund 2,4 g/km.

 

Porträt

Die Geschichte der HELLA beginnt im Jahr 1899, als die "Westfälische Metall-Industrie-Aktien-Gesellschaft" gegründet wurde. Knapp 90 Jahre später wurde sie in die HELLA KGaA Hueck & Co. umgewandelt. 10 Jahre nach der Gründung der ersten Tochterfirma in Deutschland beginnt 1961 die Internationalisierung der HELLA. In Australien wird die erste Auslandsfabrik gegründet. Heute beschäftigt der HELLA Konzern rund 23.000 Mitarbeiter an 70 Standorten in mehr als 30 Ländern. Letztes Jahr erwirtschaftete das Unternehmen Umsatzerlöse in Höhe von 3.550 Mio. EUR.

Steckbrief

Anzahl der Mitarbeiter 22.852 (9.938 im Inland / 12.914 im Ausland)
Standort Lippstadt, Deutschland
weitere Niederlassungen Mexiko, USA, Südafrika, Australien, China, Indien, Japan, Neuseeland, Philippinen, Singapur, Südkorea, Vereinigte Arabische Emirate, Österreich, Belgien, Tschechien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Griechenland, Ungarn, Italien, Irland, Niederlande, Norwegen, Polen, Rumänien, Russland, Spanien, Slowakei, Slowenien, Türkei
börsennotiert ja
Gründung 1899
Umsatz 2010 3.550 Mio. EUR

Geschäftsbereiche/Kerngeschäft

Die HELLA gliedert sich in die Bereiche Automotive Erstausrüstung und Aftermarket, wobei ersteres das Kerngeschäft ist. Der Konzern ist weltweit einer der führenden Hersteller von Leuchten und Elektronik für die Automobilindustrie.

Zu dem Segment Aftermarket gehören der unabhängige Teilehandel und das Geschäft mit Spezialausrüstern sowie Herstellern von Bussen, Caravans und Bau- und Landmaschinen.